Maiausfahrt am 1. Mai 2018

Maiausfahrt

Tourleiter/in: Donald Käser
Ziel: Crailsheim
Termin: 1. Mai 2018
Treffpunkt: 8.30 Uhr am Rupert-Mayer-Haus
Wetter: bewölkt, kühl und windig bei 14°C
Radtour: ca. 131 km

Die Wetteraussichten für diese Tour waren nicht gerade freundlich, aber eine Absage kam nicht in Frage, denn die wichtigste Prognose der Wetterpropheten, kein Regen, stimmte uns hoffnungsvoll. Doch unsere Euphorie wurde dann auf eine harte Probe gestellt, denn am Morgen war es bitter kalt und dazu blies noch ein eisiger Wind. Unsere Vielfahrergruppe startete mit 4 Radlern bei gerade mal 6 Plusgraden schon um 8:30 Uhr von Oberkochen zum Treffpunkt Ellwangen und in Wasseralfingen stieß Matthias noch zur Gruppe dazu.

Weitere 6 Radler kamen per Pkw nach Ellwangen, und somit waren es erfreulicherweise 11 Radler, die sich auf dem Schießwasen“ zum Start zur Tour einfanden. Das Thermometer zeigte nun 8°C, aber trotzdem fühlte es sich unglaublich kalt an, und wir zogen alles an, was wir an Jacken und sonstiger Bekleidung zur Verfügung hatten. Es kommt recht selten vor, dass sich die ganze Gruppe nach einem knackigen Anstieg sehnt, aber an diesem Tag hieß die Devise: so viel Berge wie möglich. Zum Glück war der erste Teil der Strecke auf dem KJ-Radweg wirklich ziemlich hügelig,  deshalb sah man bei den Anstiegen nur glückliche Gesichter, und jeder stieg in die Pedale, so kräftig es nur ging. Nach ca. 20 km verließen wir den KJ-Radweg bei Jagstheim, und fuhren in das schöne Speltachtal ein, dem wir auf Radwegen und Kreisstraßen bis Oberspeltach folgten. Auf einem sehr schönen asphaltierten Waldweg umfuhren wir den „Burgberg“ und nach 38 km erreichten wir Crailsheim, und damit unser Ziel zur Mittagspause, die Brauereigaststätte, den „Engel-Keller“. Nach einem guten Mittagessen und dem „Ouzo“ des Wirtes zum Abschluss, machten wir uns auf den Rückweg und freuten uns über das deutlich bessere Wetter als es am Vormittag war. Die Sonne zeigte sich nun immer öfter, die Temperatur stieg im Laufe des Tages auf tolle 14°C und endlich konnten wir einen Teil unserer warmen Kleidung ausziehen.

Wir durchquerten Crailsheim, erreichten bald das wunderschön gelegene Dörfchen Goldbach, und hatten jetzt die einzige richtige Steigung auf die Höhen des „Kappelwaldes“ zu überwinden. Diese Steigung, mit 1,5 km Länge, und einer max. Steigung von 8%, kam gerade recht, um uns wieder auf Betriebstemperatur zu bringen. Danach folgten wir dem Hohenlohe-Ostalb-Radweg (HO) nach Schüttberg, und auf einer wunderschönen Abfahrt von Hochbronn über den Lixhof erreichten wir den Ort Weipertshofen.

Dort verließen wir den HO-Radweg in Richtung Stimpfach, und zwischen Stimpfach und Jagstzell stießen wir wieder auf den KJ-Radweg, den wir schon am Morgen befahren hatten. Das Maibaumfest in Rindelbach nutzten wir noch für eine kurze Kaffeepause, bevor wir die letzten Kilometer zurück nach Ellwangen in Angriff nahmen. Nach einer starken Leistung aller Teilnehmer, bei einer Fahrstrecke von 72 km, und Überwindung von 650 Höhenmetern, erreichten wir wieder den Startpunkt der Tour und alle waren wir sehr froh, dass wir trotz der widrigen Temperaturen am Morgen, diese schöne Tour gefahren waren. Wir verabschiedeten unsere Vielfahrer, die ja noch den Heimweg vor sich hatten, und in Oberkochen beachtliche 131 km, mit 850 Höhenmetern, gefahren waren, und damit eine tolle Leistung gezeigt hatten.

Alle Teilnehmer kamen wohlbehalten zu Hause an, es gab überhaupt keine schwierige Situation auf der Tour und damit können wir diesen Tag als absolut gelungen verbuchen.
 

4. Mai 2018    D. Käser

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.